logo testata
italiano english deutsch français espanol
Home page Wo wir sind Kontakte Links Vorgerückte Suche
Ghemme
Ghemme liegt an der Staatsstraße, die Novara mit dem Sesiatal verbindet. Seine Bekanntheit verdankt der Ort dem Produkt seiner Berge, dem berühmten Wein Ghemme D.O.C.G. Der nachweisbare Ursprung von Ghemme reicht auf die Jungsteinzeit zurück. Ghemme war in der Römerzeit ein wichtiges Zentrum und das einzige belegte Pagus des Gebiets Novaras. Es wurde zum ersten Mal in einem Pergament aus dem Jahr Tausend als „Iocus Agami“ genannt. Im Mittelalter was dieser bedeutende Ort von Ghibellinen und Guelfen umstritten. Ab dem Ende des 15. Jahrhundert übersiedelten viele einflussreiche Familien Novaras und Mailands in dieses Gebiet, weil sie von der Fruchtbarkeit der Felder und vom köstlichen Wein angezogen waren.
Wichtigste Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche aus dem 17. Jh., ganz mit Fresken aus dem 18. Jh. bemalt und reich an kostbaren Kunstwerken; die angrenzende unterirdische Krypta der Seligen Panacea, einem Werk des Ghemmeser Architekten Alessandro Antonelli; die Burg, ein Beispiel der besser erhaltenen Befestigungen.
Schutzpatron: Selige Panacea – Schutzpatronfest am 1. Maifreitag
Gemeinde Ghemme: Via Roma 21 – Tel. 0163 840982 – Fax 0163 841551 Internetseite:
www.comune.ghemme.novara.it
e-mail:
ghemme@reteunitaria.piemonte.it


Touristeninformationsbüro IAT:
via roma, 19 – Tel. und Fax 0183 841870
email: info@ghemme.net

Allgemein: Ghemme
nicht vorhanden nicht vorhanden
 
Dove comprare
Dove mangiare Dove dormire
 
 

 
 
 
> Suche
in der Kategorie: Genden
> im Common von:
 

 

BARENGO - BOCA - BOGOGNO - BRIONA - CAVAGLIO D'AGOGNA - FARA NOVARESE - GHEMME - MEZZOMERICO - ROMAGNANO SESIA - SIZZANO - SUNO
news
  territorio  
  natura  
  arte  
  cultura  
  tradizioni  
  prodotti tipici  
  vini  
  vini   Foto-Wettbewerb
     
 
Creatività Grafica Engineering by Multimedia sas